Skip directly to content

Exerzitien im Alltag

Exerzitien im Alltag: 
 

Mit Gott im Gespräch - Wie geht das?  

Fastenzeit 2021  

Gottes Schöpfung 

als Geschenk und Aufgabe
                                                                                                                         


 

 

EXERZITIEN – WAS IST DAS? MIT GOTT IM GESPRÄCH – WIE GEHT DAS?

Unser Leben ist hektisch. Ausbildung und Berufsausübung fordern uns heraus, dazu kommen Familie und Bekanntenkreis.Man schlittert schnell in einen Trott der Oberflächlichkeit, man tut viele Dinge, aber ist man auch glücklich und zufrieden dabei?Um den Auftrag des eigenen Lebens recht zu erfassen, ist es gut, sich immer wieder Zeit zu nehmen.

EXERZITIEN SIND TAGE DER RUHE UND BESINNUNG. 
Entscheidungen prägen unser Leben. Wir wollen, dass sie richtig ausfallen.

EXERZITIEN SIND TAGE DER ORIENTIERUNG.
Wir alle haben unsere Aufgaben im Leben. Wo liegen sie?

EXERZITIEN HELFEN, UNSERE AUFGABEN IM LEBEN ZU FINDEN.
Was ist der Sinn meines Lebens? Was plant Gott mit meinem Leben?

Was ist meine Antwort?

 

EXERZITIEN SIND „GEISTLICHE ÜBUNGEN“.
Exerzitien sind ein Weg, das Leben und die eigenen Talente besser zu erkennen, das Leben im Licht des christlichen Glaubens zu deuten und die eigenen Charismen unter der Führung des Hl. Geistes wahrzunehmen.
Äußere Stille und innere Ruhe schaffen eine Atmosphäre, welche die Meditation fördert. Eine geistliche Begleiterin / ein geistlicher Begleiter hilft durch Impulse und Einzelgespräche die geistlichen Erfahrungen zu deuten und den richtigen Weg zu finden.

 

EXERZITIEN IM ALLTAG
Mitten im Alltag die Beziehung zu Gott suchen, vertiefen und seine Gegenwart erspüren lernen.
Ignatius von Loyola erkannte, dass nicht jeder Mensch Zeit und Mittel für geschlossene Exerzitien hat. Er skizzierte in seinem Exerzitienbuch einen Weg für „Exerzitien im Alltag“.

Sich darauf einlassen heißt:

  • Teilnahme an den drei Impuls- und Austausch-Abenden
  • während der Zeit der Exerzitien sich regelmäßig Zeit zum Gebet nehmen – wie oft und wie lange entscheidet man selbst
  • während der Zeit der Exerzitien kann man bis zu 2-mal eine Gesprächsbegleitung in Anspruch nehmen

 

Das Thema:

„LAUDATO SI“ – GOTTES SCHÖPFUNG UND MEIN LEBENSSTIL

Zur Verantwortung eines erwachsenen Menschen gehört sein Umgang mit der Umwelt, mit der Schöpfung Gottes und seinem Nächsten.
Ausgehend von der Enzyklika "Laudato si" von Papst Franziskus werden an den drei Abenden Impulse und Anregungen gegeben

  • zum Wahrnehmen und Nachdenken über das eigene Zugehen auf Schöpfung und Geschöpfe und den Nächsten
  • zu Gebet und Meditation - für das „persönliche Gespräch mit Gott“
  • für eine Veränderung alter bzw. Einübung neuer Verhaltensweisen

 

„Laudato si“

Gottes Schöpfung und mein Lebensstil

Leitung: Sr. Gudrun Schellner SSM, Pastoralassistent Marcus Piringer

Impuls- und Austausch-Abende:

Wir behalten uns vor, dass die Treffen auf Grund der aktuellen Coronamaßnahmen auch Online stattfinden können.

  • Mittwoch, 3. März 2021 von 19:00 – 21:00  Pfarrheim Erlöserkirche, Endresstraße 57a
  • Mittwoch, 10. März 2021 von 19:00 – 21:00  Pfarrheim St. Erhard Mauer, Endresstraße 117
  • Mittwoch, 17. März 2021 von 19:00 – 21:00  Gemeindesaal Georgenberg, Ottillingerplatz 1 

 

Begleitpersonen für das persönliche Gespräch:

Pfarrer Harald Mally, Pfarrvikar Pawel Winiewski, Diakon Hubert Keindl,

Sr. Anneliese Herzig, Sarah Fürst, Angela Püspöck und  Pastoralassistent Marcus Piringer. (Die Termine werden am ersten Impulsabend vereinbart.)

 

Maximale Teilnehmerzahl: 20 Personen

 

Anmeldung

per E-Mail: Marcus Piringer marcus.piringer@katholischekirche.at 

persönlich: während der Kanzleistunden der jeweiligen Pfarren

 

Anmeldeschluss: Freitag, 26. Februar 2021

Kosten: freiwilliger Beitrag für ein Sozialprojekt der SSM (Franziskanische Schwestern der Schmerzhaften Mutter)

 

Weitere Infos: Marcus Piringer 0676/481 86 91