Skip directly to content

Reise ins Heilige Land

Ins Heilige Land 2018/19 – mit Pfarrer Harald Mally

Flugreise 26.12.2018 – 5.1. 2019

 

 

*Auf den Spuren des heruntergekommenen Gottes* - **Weihnachten in Betlehem**

Profil und Ausrichtung

  • Das 5. Evangelium = das Land von Jesus
  • Das 5. Evangelium = das Leben der Menschen– inkl. unser eigenes
  • Dialog und Begegnungen in alle Richtungen (Christen verschiedener Konfessionen, Juden, Muslime … die bunt gemischte Reisegruppe…)
    Wir sind „ein Bus voller Leute“ (30-40 Personen) verschiedenen Alters, aus verschiedenen Gemeinden und/oder „Richtungen“
  • Es ist nicht als reine oder klassische Pilgerreise gedacht, sondern als eine Reise nach Israel und Palästina mit starken geistlichen und biblischen Impulsen, mit Dialog, Begegnung… daher auch mit der Frage:
    „Wie sieht das Leben der Menschen in Israel und Palästina heute aus?
  • Die Reise findetanlässlich meines 51. Geburtstags statt (zum 50. ging es sich nicht aus)
  • Die Reise findet anlässlich meines 25. Priesterweihetages statt
  • Ich „muss“ meine Erfahrungen von 8 x Bibelschule mit den Seminaristen weitergeben!

Anmerkungen zum Programm

  • Fitness erforderlich, viele (und auch steile) Fußwege, u.a. Wanderung im Wadi Qelt
  • Da im Winter die Tage kürzer werden, können und werden wir die Abende für Dialog und Begegnung nützen
  • Eine tägliche Messe werde ich feiern, Momente des Gebetes und der geistlichen Vertiefung anbieten, aber es gibt keinerlei Erwartungsdruck
  • Natürlich sollte auch ein „anständiges Feiern“ zu Silvester und Neujahr nicht fehlen. Hier ist durchaus differenziertes Programm denkbar, vom eher ausgelassenen Feiern über Nachtanbetung bis zu „einfach Ruhe geben“…
  • Zusammenarbeit mit Kadra, einer engagierten Christin und Fremdenführerin aus Beit Jala (Nachbarstadt von Betlehem), mit Personen aus der Fokolar-Bewegung und Ordenschristen, die an den heiligen Stätten leben

 


 

DIVERSE INFORMATIONEN  - Details zum Programm und Anmeldenblatt siehe beigefügtes PDF

Reisekosten in €

1700,- pro Person (Flüge, Transporte, Halbpension, Eintrittsgelder, Trinkgelder)

  • Unterstützung/ Sponsoring ist(speziell für Familien und Jugendliche) geplant & erbeten
    DAS IST MEIN JUBILÄUMSWUNSCH / GEBURTSTAGSWUNSCH zum 50er und 51er!

550,-    Einzelzimmerzuschlag

77,-      Komplettreiseschutz DZ (unbedingt erforderlich, wenn keine andere Versicherung vorhanden ist)

96,-      Komplettreiseschutz EZ (unbedingt erforderlich, wenn keine andere Versicherung vorhanden ist)

             www.europaeische.at (Europäische Reiseversicherung; Komplettreiseschutz Standard Gruppentarif)

Anzahlung 500,- (zzgl. Versicherung falls gewünscht)

  • r.k. Pfarre Mauer (St. Erhard) VK Reise
    Verwendungszweck: „Hl. Land“ (und/ oder „Anzahlung“ oder „Spende“…)
    AT70 2011 1838 3232 3400
  • Die Anmeldung gilt bei Überweisung.

Anmeldeschluss:  22.6.2018 (frühzeitige Buchung der Flüge erfordert dieses Datum)

Der Reisepass muss 6 Monate über das Ausreisedatum gültig sein – d.h. mind. bis Juli 2019.

Ein Informationsabend ist geplant – vermutlich November. Termin wird bekanntgegeben.

Flugzeiten:
26.12.2018      OS 859            Wien – Tel Aviv                       20:25-00:50 Uhr

05.01.2019      OS 858            Tel Aviv – Wien                       16:10-19:05 Uhr

Treffpunkt: 26.12., 18:00 Terminal 3, Infopoint

Reiseleitung:   Pfarrer Harald Mally

Kadra Zreineh ist unsere touristische Reiseleiterin

 

Kontaktdaten

Pfarre Mauer
Endresstraße 117
1230 Wien

pfarrkanzlei@pfarremauer.at

www.pfarremauer.at

Pfarrbüro (Fr. Tilde Nießen):
Dienstag bis Freitag von 9.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag zusätzl. von 16.00 bis 19.00 Uhr

Tel. 01/8881318
(+431 8881318)

 

Harald Mally +43 650 5155991 – harald.mally@fokolare.net oder pfarrer@pfarremauer.at

Zum Thema ANGST VOR TERROR:
Wenn es eine Reisewarnung von Seiten des Außenministeriums gibt, wird die Reise abgesagt. Das wird selbstverständlich als Stornogrund bei der Reiseversicherung akzeptiert. Andernfalls werde ich bedenkenlos reisen. Noch dazu Weihnachten... ist eine sehr ruhige Zeit. Ich war 8mal im Hl. Land und kann bezeugen: Touristen sind nicht im Visier der Terroristen. Pilger noch weniger…

…und die Schutzengel gibt’s auch noch!